Skip to content

Abwechslungsreiches Sizilien – unsere Reise von Ost- nach Westsizilien

Juli 10, 2017

Mit einer Kleingruppe machten wir uns auf die Reise, die unglaubliche Vielfalt der Insel Sizilien zu entdecken. Nach unserer Ankunft am Flughafen Catania ging es direkt weiter nach Modica, unserem Quartier für die kommenden drei Tage. Modica, Unesco Weltkulturerbe, gehört mit Noto und Ragusa Ibla zu den drei bedeutsamsten Städten des sizilianischen Barocks. Von unserer lokalen Guide Graziella begleitet haben wir viel über die Städte und ihre besonderen Sehenswürdigkeiten erfahren. Doch Modica hat neben dem barocken Baustil noch etwas Besonderes zu bieten: Schokolade, die bereits spanische Einwanderer im 16. Jahrhundert in diese Region brachten und die nach alten Rezepten kalt gerührt und ohne die Zugabe von Milch hergestellt wird. Im Rahmen unserer kulinarischen Reise haben wir natürlich auch hierzu mehr erfahren und probiert…. Apropos probieren: zu den vielen Anziehungspunkten, die Modica zu bieten hat, gehört sicherlich auch das renommierte Sternerestaurant Accursio, wo wir an unserem Abschlussabend in Modica zu Gast waren. Nach der persönlichen Begrüßung durch Accursio folgte ein tolles Menü mit einer auf beste zusammengestellten sizilianischen Weinbegleitung.

Zu unseren gemeinsamen Tagen in und um Modica gehörten natürlich auch Weingutsbesuche, wie bspw. die „unsichtbare Kellerei“ Buonivini vom bekannten Weingut Planeta. Unsichtbar deshalb, da sie unterirdisch angelegt und anschließend mit Rebanlagen überdeckt wurde. Und auch das renommierte Amphoren-Weingut COS, wo der einzige lokale D.O.C.G. Rotwein -Siziliens Cerasuolo di Vittoria quasi in Perfektion erzeugt wird, stand auf unserem Programm. Da auf Sizilien bereits hochsommerliche Temperaturen herrschten, machten wir noch einen Abstecher an die langen Sandstrände rund um das Seebad Marina di Ragusa.

Der zweite Teil unserer Reise führte uns nach Westsizilien, in das Hotel und Bioweingut Baglio Donnafranca in der Nähe von Marsala, unsere Unterkunft für die weiteren Tage. Unterwegs legten wir noch einen Besichtigungsstopp im Tal der Tempel bei Agrigento ein. Die mächtigen Überreste antiker Tempel sind immer wieder ein faszinierender Anblick und lassen die Größe Siziliens zu Zeiten der griechischen Herrschaft in der Antike erahnen. In Westsizilien standen geführte Besuche in Marsala und den Salinen Ettore Infersa auf dem Programm, aber natürlich wurde auch der einladende Pool unseres Hotels zur Entspannung in Anspruch genommen. Weitere Stationen waren u.a. das Weingut Cantina di Legami, die Provinzhauptstadt Trapani und das etwas unterhalb von Palermo gelegene Castellammare del Golfo, wo bei unserem gemeinsamen Abendessen am lebhaften Hafen besonders die Freunde fangfrischen Fischs auf ihre Kosten kamen.

 Auf unserer Rückfahrt nach Catania machten wir noch kurz Station im Agriturismo Villa Cefalà bei Palermo, wo uns ein leckeres Mittagessen der regional sehr unterschiedlichen Küchen Siziliens erwartete. Diesen Tipp haben wir übrigens von unserem neuen Reisepartner und Feinkosthändler auf Sizilien Peter Junker erhalten, der interessierte Gäste in Deutschland gerne mit den guten Produkten der sizilianischen Landwirte und Winzer – hauptsächlich kleine Erzeuger – versorgt.

Die Woche auf Sizilien ging wieder einmal viel zu schnell vorbei. Und auch wenn wir in diesem Jahr im Osten und Westen zu Gast waren, haben wir längst nicht alles von dieser faszinierenden Insel und ihren kulinarischen Angeboten gesehen. Fazit: wir kommen definitiv wieder!

Advertisements
No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: